Liquidart Photography

ocean lover

individual photo video and air production

About me

Schon als Kind endeckte ich meine Leidenschaft für die Welt "unter der Oberfläche". Bereits mit 6 Jahren hatte ich mein erstes Kaltwasser Aquarium welchem schnell weitere folgten. Schließlich faszinierten mich die endemischen Chichliden des afrikanischen Tanganjikasees bis ich schließlich die Meeresaquaristik entdeckte. Parallel dazu wuchs der Traum vom Tauchen, so begann ich Ende der 80er Jahre mit dieser faszinierenden Sportart die mich bis heute ausnahmslos begeistert. Schier unersättlich ist die Vielfalt der Meere und die damit verbundenen Begegnungen, Erlebnisse und den damit verbundenen Emotionen.

Heute bin ich glücklich darüber, viele dieser magischen Orte Unterwasser besucht haben zu dürfen und so wollte ich diese Momente "festhalten". Damit war eine weitere Leidenschaft geboren: die Unterwasser Fotografie. Vor allem ist mir wichtig, dass meine Bilder Geschichten erzählen und die besondere Stimmung, die Emotionen und Ausstrahlung dieser Augenblicke einen Rahmen geben.

Heute Fotografiere ich mit einer Canon 5D III in einem Seacam Silver Gehäuse und Seaflash Blitzen. Bevorzugte Objektive sind Canon 8-15mm, 16-35mm und einem 100mm Macro sowie Subsee 10diopter. Eine neue Herausforderung ist das Inon UFL-M130 Micro Semi-Fishey mit 60mm Objektiv. An Land arbeite ich gerne mit dem Sigma 120-300mm und einigen Convertern. Für den Bereich Video nutze ich ein Sony A7 IIs, ebenfalls in einem Seacam Silver Gehäuse. Und wenn es mal in die Luft geht, kommt eine DJI Drohne zum Einsatz.

Inspiration

Fischmenschen: Wir bezeichnen uns gerne selbst als sogenannte "Fischmenschen". Mit dem Auge der Spezies Mensch die Faszination der Unterwassergeschöpfe festzuhalten...einen Rahmen zu geben.

Unsere Inspiration: "Im Sommer 1936 watete ich bei Le Mourillon in der nähe von Toulon eines Sonntagmorgens ins Mittelmeer hinaus und blickte durch die Fernez-Brille hinab..."

"Das Meer war lediglich ein salziges Hindernis, weil es mir in den Augen brannte. Nun war ich erstaunt, was alles ich in der seichten Bucht von Le Mourillon erblickte: Felsen, die mit grünen, braunen und silbernen Wäldern von Algen bedeckt waren, und bis dahin unbekannte Fische, die im kristallklaren Wasser umherschwammen. Ich richtete mich auf, um zu atmen, und sah am Ufer einen Omnibus, Leute, Laternenpfähle. Wieder tauchte ich meinen Kopf unter, und die ganze Zivilisation schwand mit dieser Bewegung dahin. Ich war in einem Dschungel, der noch nie von allen denen erblickt worden war, die sich auf der undurchsichtigen Erdorberfläche bewegten. In manchen Augenblicken unseres Lebens haben wir das große Glück, einen völligen Wandel festzustellen, das alte Leben abzuwerfen, ein neues zu umfassen und voll Ungestüm und unwiderstehlich einen neuen Kurs einzuschlagen.

Das geschah mir an jenem Sommertag in Le Mourillon, als meine Augen sich für die Wunder des Meeres öffnete."

J.Y.Cousteau

Contact

Portfolio

I need some time off reality. Just a few days away from people and all their bullshit!